Facebook

ARDENNEN – CWARD2013

„Das Wochenende war eins der inspirierensten Dinge, die ich bisher erlebt habe. Fast das ganze Wochenende hatte ich mir gewünscht, endlich wieder im Trockenen zu sein, Duschen zu können und mich vors Kaminfeuer zu setzen. Als es dann soweit war, wollte ich eigentlich nur noch zurück zu den anderen Männern in meinem Team. Die starke Gemeinschaft und das gemeinsame Gebet und die zufälligen Gespräche über die wesentlichen Themen im Leben waren toll. Eine solche Offenheit unter Männern erlebe ich sonst nicht.“
Ralf

„Auf der Wanderung habe ich viel nachgedacht. Und gerade nach dem Input am Wasserfall mit Gott geredet. Im Fluss habe ich begriffen, dass ich um Gottes Segen der Vergebung kämpfen kann. Das Wasser des Flusses war mir dann wie eine Strömung, die den Groll und die Wut aus mir wegspült hat. Und die Segensgebete von den Mitarbeitern haben diese Stellen gefüllt. Zwischenzeitlich hatte ich mich nach Hause gesehnt, aber jetzt möchte ich keine Erfahrung der Ardennenzeit missen.“
Hartmut

„Die Zeit habe ich genossen – obwohl es in manchen Situationen kein Genuss war. Durch den Verzicht auf Gemütlichkeit, weiß man mehr zu schätzen, was man sonst als selbstverständlich ansieht. Ich habe auch nicht erwartet, dass einzelne Botschaften so klar und unvermittelt zu mir durchdringen. Gott hat so einen starken Wunsch in mein Herz gelegt, für meine Ehe und Familie zu kämpfen. Und ich kann einfach sagen, dass ich meine Frau jetzt tiefer liebe als zuvor und dass ich Verantwortung für meine Familie übernehmen will.“
Nils

 

 

Der4temusketier.de